StressBalance

Neue Kraft sammeln und auftanken. Wieder ins Gleichgewicht kommen: Balance und Stabilität in stressigen Situationen, in anspruchsvollen Arbeits- und Lebensphasen. Damit Dir das gelingt, benötigst Du nicht nur geeignete Rahmenbedingungen, sondern auch eine gesunde innere Haltung und die Möglichkeit zur Regeneration. Dabei hilft Dir das Wissen über Dein persönlich stimmiges Stressmanagement und die Erweiterung Deiner Resilienz. Am besten kombiniert mit einer Entspannungsmethode, die zu Dir passt. Eine, die leicht zu erlernen und fast überall anwendbar ist: Progressive Muskelentspannung.

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.

John Steinbeck 

aktuelle Kurstermine

Resilienz

„Die erfolgreiche Strategie der Stehauf-Menschen“, Präsenzkurs in Marburg, kleine Gruppe (8 Teilnehmende), 2 G-Regelung, 8 Wochen, immer mittwochs 18.00 – 19.30 Uhr

Start: 12.01.2022

nathan-mcbride-U9cy1BCLql0-unsplash

Kurse StressBalance -
von den Krankenkassen zertifiziert (Kostenzuschuss möglich)

Stressmanagement

„Sicher und gelassen im Stress“: nach dem bewährten Konzept des  Stressexperten Prof. Dr. Kaluza. Ein Kurs über 8 x 1,5 Stunden wöchentlich. Zwischen sechs und zwölf Teilnehmende.

Das Konzept: Wir widmen uns mittels verschiedener Methoden den drei elementaren Bereichen  des Stressmanagements: Regeneration, persönliche Einstellungen und Problemlösestrategien. Du erhältst fundierten theoretischen Hintergrund, Anleitung zur persönlichen Stressanalyse, Raum zur Selbstreflexion und zum Austausch in der Gruppe, Entspannungstraining, sowie Know-How zur Entwicklung Deiner individuellen Stresskompetenz.

Entwickle Dein persönliches Stressmanagement!

Resilienz

„Die erfolgreiche Strategie der Stehauf-Menschen“:  anerkanntes Resilienztraining zur Stärkung des „Immunsystems der Seele“.  Ein Kurs über 8 x 1,5 Stunden wöchentlich. Zwischen acht und vierzehn Teilnehmende.

Das Konzept: Resilienz ist unsere innere Widerstandskraft, die uns bei der Bewältigung der Krisen und Belastungen des Lebens hilft. Und diese Fähigkeit kann trainiert werden. Im Kurs lernst Du die „sieben Säulen der Resilienz“ kennen, erhältst reichlich Tools zur Selbstreflexion, Übungen zur (Weiter-) Entwicklung Deines persönlichen Resilienz-Potentials, Austausch in der Gruppe und Tipps für den Transfer in Deinen Alltag.

Erweitere Deine Fähigkeit, auch in Krisenzeiten seelisch stabil zu agieren!

PMR

„Progressive Muskelrelaxation“: Der etablierte Klassiker unter den Entspannungsmethoden nach E. Jacobson. Ein Kurs über 10 x 1 Stunde wöchentlich. Zwischen sechs und zwölf Teilnehmende.

Das Konzept: Du erlernst in 10 Wochen  die Methode der PMR durch aufeinander aufbauende Übungen zum Anspannen und Entspannen verschiedener Muskelgruppen. Bei regelmäßiger Durchführung wird eine nachhaltige Beruhigung des gesamten Organismus erzielt. Neben  Anleitung der Übungen und Erfahrungsaustausch in der Gruppe erhältst Du Hintergrundinformationen zur PMR und Übungen für zuhause.

Entspanne Dich einfach und effizient vom Alltagsstress!

Einzelberatung StressBalance

Individuelle Beratung, um Deinen Stress zu reduzieren und Dir selbst wieder mehr Lebensqualität zu schenken. Wir analysieren gemeinsam, was konkret Dich in Stress versetzt und was Du für Dich tun kannst, um auch in fordernden Phasen gelassener zu bleiben. Gemeinsam erarbeiten wir Step-by-Step, was Du in deinem (Arbeits-) Alltag verändern kannst, um wieder mehr Entspannung in Dein Leben zu bringen: im Außen und im Innen. 

StressBalance - nützliche Infos

Kurse:

Du meldest dich bei mir, wenn Du dich für eine Teilnahme an einem Kurs interessierst, und ich beantworte Deine Fragen (telefonisch oder per Mail) und kann Dir die Anmeldunterlagen inklusive Kursinformationen zusenden. Wenn Du Dich verbindlich angemeldet hast, erhältst Du von mir weitere Kursdetails und die Rechnung. Deine Investition (gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet):

Stressmanagement: 180,- Euro

Resilienz: 180,- Euro

PMR: 120,- Euro

Die Kurse sind bei der Prüfstelle Prävention der gesetzlichen Krankenversicherungen als Präventionskurse im Handlungsfeld „Stressbewältigung / Entspannung“ zertifiziert (anerkannte Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB V). D.h. eine Rückerstattung eines Teils der Kosten ist bei gesetzlich Versicherten möglich.  Bzgl. der konkreten Möglichkeiten und der Höhe derErstattung der gesetzlichen Versicherungen oder bzgl. der Frage einer Bezuschussung bei den privaten Krankenversicherungen erkundige Dich bitte direkt bei Deiner Versicherung. Nach der Teilnahme am Kurs erhältst Du von mir eine Teilnahmebescheinigung, die Du dann zusammen mit der Rechnung bei Deiner Krankenversicherung einreichen kannst.

Einzelberatung:

Melde Dich gerne bei mir und wir vereinbaren ein kostenfreies telefonisches Vorgespräch, in dem wir klären, was Dein konkreter Bedarf ist. Im Anschluss können wir einen Beratungstermin in meinem Raum im Südviertel vereinbaren. Ein Termin dauert eine Zeitstunde, die Anzahl der Termine können wir ganz individuell vereinbaren. Die Einzelberatung kann leider nicht durch Krankenkassen bezuschusst werden. Deine Investition als Privatkund*in: 100,- € / Stunde. Du erhältst von mir eine Rechnung. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Stress kennt jede*r und Stress hat zunehmend jede*r in den unterschiedlichsten Bereichen – im Job, in Beziehungen, in der Familie, sogar in der Freizeit. Und Stress nimmt zu, betrachtet man entsprechende Statistiken. Dennoch ist Stress kein neues Phänomen: Stress gehörte schon immer zum Leben und ist garnicht per se negativ. Gefährlich für die Gesundheit ist aber, wenn wir im Dauerstress sind und uns nicht mehr ausreichend erholen können. Die Auswirkungen chronischen Stresses können u.a. sein

  • psychisch: innere Anspannung, Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, Nervosität, Angst bis hin zu Panikattacken, Depression, Burn Out
  • körperlich: Kopfweh, Tinnitus, Schwindel, Muskelverspannungen, geschwächtes Immunsystem, Magen-Darm-Probleme, Hautreaktionen, Bluthochdruck, erhöhtes Herzinfarktrisiko, erhöhtes Schlaganfallrisiko
Prävention und die aktive Auseinandersetzung mit dem eigenen Stress ist also mehr als sinnvoll, um im Rahmen der Selbstfürsorge die Gesundheit zu schützen und sich für Krisenzeiten zu stärken.

 

Stressmanagement: das sind Strategien, die uns helfen, mit Stress gesünder umzugehen. Persönliches Stressmanagement ist dabei – neben den betrieblichen Stressmanagement – ein wesentlicher Ansatz.

Im multimodalen Stressmanagement unterscheidet die drei Bereiche Stressoren, Bewertung (der als stressig erlebten Situationen) und Stressreaktionen und baut auf diesen Bereichen auf:

  • instrumentelles Stressmanagement: individuelle Stressauslöser (Stressoren) identifizieren und reduzieren oder ausschalten.
  • Kognitives Stressmanagent: persönliche Bewertungen und Haltungen, die den Stress verstärken,  erkennen, kritisch reflektieren und verändern.
  • palliativ-regeneratives Stressmanagement: Regulierung der Stressreaktion und Erlernen von Mechanismen zur Stressbewältigung (Erleichterung bei akutem Stress = palliativ, langfristige regelmäßige Entspannung = regenerativ)

Im Kurs zum multimodalen Stressmanagement wird nicht nur gesundheitspsychologisches  Grundlagenwissen zum Thema Stress vermittelt sondern auch Entspannungstraining, Mentaltraining, Problemlösetraining und Genusstraining durchgeführt. Fokus ist immer die Entwicklung von individuellen Strategien.

Resilienz bezeichnet die innere, seelische Widerstandskraft: die Fähigkeit, den Herausforderungen des Lebens aktiv zu begegnen. Resilienz macht uns stark in Krisen und hilft uns, einen „Schutzmantel“ gegen Stress zu entwickeln.

Im Resilienztraining stehen die „sieben Säulen der Resilienz“ im Fokus:

  • Zukunftsorientierung
  • Optimismus
  • Übernahme von Verantwortung
  • Rollen klarheit (Verlassen der Opferrolle)
  • Lösungsorientierung
  • Akzeptanz
  • Netzwerkorientierung

In jedem dieser Themenbereiche zielt der Kurs darauf ab, sich vorhandener Ressourcen und Fähigkeiten bewußt zu werden und auf diesen aufzubauen. Jede*r kann die persönliche Kompetenz individuell neu betrachten, bisherige Bewältigungsmuster hinterfragen und neue Strategien für den Alltag erobern.

Progressive Muskelrelaxation (PMR) oder auch progressive Muskelentspannung ist ein wissenschaftlich gut untersuchtes Verfahren, um den Körper und den gesamten Organismus in einen entspannten Zustand zu versetzen. Dies geschieht durch die bewusste Anspannung und Entspannung verschiedener Muskelgruppen in einer bestimmten Abfolge. Die PMR ist leicht erlernbar und kann relativ einfach in verschiedenen Situationen des Alltag selbständig durchgeführt werden. Geübte können so schon innerhalb weniger Minuten einen Zustand tiefer Entspannung erreichen.

Die positive Wirkung der PMR auf Körper und Psyche können u.a. sein:

    • Verbesserung der Körperwahrnehmung
    • Beruhigung des Herz-Kreislaufsystems (Senkung von Blutdruck und Puls, ruhigere Atmung)
    • Reduktion von Ängstlichkeit
    • Reduktion von Nervosität und Unruhe
    • Verbesserung des Schlafs
    • Lösen von Verspannungen
    • Linderung von Schmerzen

Durch die Übungen wird der Körper in die Lage versetzt, in einen Zustand der Erholung umzuschalten, und sind damit ein sehr hilfreiches Instrument, um Stressreaktionen abzufangen und mit mehr Gelassenheit durchs Leben zu gehen.

StressBalance - für jede*n das Richtige

Sorge gut für Dich selbst – gerade wenn es stressig wird! Die Zahl der Krankschreibungen aufgrund von Burn-Out beispielsweise hat sich in den letzten Jahren massiv erhöht. Von einem gesünderen Umgang mit Stress kann also jede*r profitieren!

Neben Einzelberatungen und Präventionskursen stelle ich gerne auch Workshops zu den Themen Stress und Resilienz zusammen, die zu Deinem Kontext passen, z.B. auch für Teams oder im Unternehmen.

Melde Dich gerne und wir besprechen, welches Format für Dich passt.